Inhalte des Projektes

Alle (Familien-)Unternehmen stehen vor der Herausforderung der Digitalen Transformation! Nur die wenigsten wissen, wie diese funktionieren soll und was diese für das eigene (Familien-)Unternehmen bedeutet. Das laufende Tagesgeschäft und die eigene routinierte Organisation engen dabei die Fähigkeit für digitale Experimente ein. Agilität, Flexibilität und Schnelligkeit für digitale Projekte sind nur schwer zu realisieren. Gleichzeitig wandern immer mehr Umsätze ins Internet ab und die digitale Konkurrenz wird immer größer. Große Unternehmen und DAX-Konzerne leisten sich vor diesem Hintergrund den Luxus von eigenen digitalen Hubs, Inkubatoren oder Corporate Venture-Einheiten oder gründen gleich externe digitale Abteilungen als ein Co-Unternehmen für zwei Geschwindigkeiten. Familienunternehmen und der normale Mittelstand können oder wollen sich dies nicht leisten und verpassen somit die Chance auf eigene digitale Geschäftsmodelle. Es bleibt dann meist nur eine digitale Automatisierung der vorhandenen Prozesse, ohne echte digitale Innovationen.

 

Wir wollen Ihnen helfen auch eigene digitale Geschäftsmodelle und -prozesse für Ihr Unternehmen aufzubauen. Mit unserem Digital-Competitor-Building bauen wir parallel zu Ihren Unternehmensaktivitäten und ohne diese zu stören, ein eigenständiges Startup für Sie auf, welches Ihnen als eigene "digitale Konkurrenz" die Möglichkeiten der Digitalen Transformation aufzeigen soll. Aber keine Angst, Sie haben die volle inhaltliche und rechtliche Kontrolle über dieses Startup und können später entscheiden, ob Sie dieses eigenständig weiterführen oder ins bestehende Unternehmen integrieren wollen. Sie entscheiden auch darüber mit welchem Budget Sie dieses Startup ausstatten wollen und ob Sie vorhandene Mitarbeiter in dieses Projekt involvieren wollen. Gerne bauen wir dieses Startup bei Familienunternehmen auch mit der nächsten Unternehmer-Generation zusammen auf. 

Das Ganze basiert auf unserem bekannten "E-Business-Model-Generator" und die folgenden Aspekte werden dabei behandelt und über einen Businessplan zu einer Entscheidungsvorlage gebracht. Anschließend begleiten wir sie aktiv bei der Umsetzung und kümmern uns auch um das Staffing und als Partner auch um das Beteiligungsmanagement.  

Es geht um ein Projekt, das Sie brauchen, um digitale Geschäftsmodelle oder digitale Geschäftsprozesse umsetzen zu können!     

 

Ausgangsbasis
Digitales Kundenproblem und Lösungsansatz
Theorie, Anwendung, Fallstudie

Der E-Business-Model-Generator startet in der Ausgangsbasis mit folgender Frage: "Welches Problem kann mit Hilfe elektronischer Geschäftsprozesse besser gelöst wer­den, als mit bereits bekannten realen und/oder elektronischen Lösungen und sind die Kunden bereit, für eine solche Problemlösung von Anfang an zu bezahlen?"

 

Weitere Fragen schließen sich an: Welches relevante Problem wird mit der Geschäftsidee adressiert? Kann das Problem mit einem elektronischen Prozess gelöst werden? Existiert eine Zahlungsbereitschaft für elektronische Prozesslösung? Der Workshop bietet eine prozessuale Bearbeitung dieser Fragen.

 

Der E-Business-Model-Generator -> Überblick [pdf]

Implementierung
Digitale Prozesse und Technologien
Theorie, Anwendung, Fallstudie

Der E-Business-Model-Generator betrachtet dann die Aspekte für die Implementierung des Gründungs- bzw. Transformationsprojekts und stellt hierfür u.a. folgende Fragen in den Fokus:

 

Welche Kernprozesse sind für den elektronischen Mehrwert abzubilden? Inwieweit liegen Standard- oder Individualprozesse für die Programmierung vor? Welche technischen Plattformen können bzw. müssen bedient werden? Wird der jeweilige (z. B. mobile) Plattform-Nutzen für den Kunden bedient? Welche Vorgaben muss dadurch das technische Pflichtenheft haben? Der Workshop bietet auch hierfür eine prozessuale Bearbeitung dieser Fragen.

 

Der E-Business-Model-Generator -> Überblick [pdf]

Angebot und Nachfrage
Digitale Mehrwerte, Zielgruppe und Marketing
Theorie, Anwendung, Fallstudie

Der E-Business-Model-Generator behandelt im zweiten Schritt die Perspektive von Angebot und Nachfrage. In diesem Kontext müssen dann u.a. folgende Fragen beantwortet werden:

 

Welche elektronischen Mehrwerte werden angeboten? Wie werden die elektronischen Mehrwerte erzeugt? Sind die elektronischen Mehrwerte kommunizierbar? Welche Plattform eignet sich für den elektronischen Mehrwert? Ist die Plattform durch das Gründer- bzw. Management-Team beherrschbar? Wer gehört zur Online-Zielgruppe des elektronischen Angebotes? Welche User-Profile dominieren die Online-Zielgruppe?

Der E-Business-Model-Generator -> Überblick [pdf]

Finanzen und Ergebnis
Digitale Einnahmen und Kosten
Theorie, Anwendung, Fallstudie

Der E-Business-Model-Generator führt abschließend über eine Betrachtung der Einnahmen- und Kostenseite zu dem resultierenden digitalen Geschäftsmodell bzw. dem -prozess. Im Mittelpunkt stehen dabei u.a. die folgenden Fragen:

 

Kann die digitale Kernleistung direkt monetarisiert werden? Wie ist die Zahlungsbereitschaft bei den Kunden? Welche laufenden Kosten fallen für den Betrieb der digitalen Plattform an? Ab wann werden variable und fixe Kosten durch Einnahmen getragen (Break-Even)? Wie werden die Kosten bzw. Investitionen bis dahin finanziert? Welches digitale Geschäftsmodell resultiert daraus?

Der E-Business-Model-Generator -> Überblick [pdf]​

Die Grundlagen des Zertifikatskurses "E-Business-Manager" kann man auch in unserem neuen "E-Business-Seminar" kennenlernen! Kompakt und praxisnah als berufsbegleitende 1-Tages-Weiterbildung oder als reiner Online-Kurs der Universität Duisburg-Essen. Weitere Informationen finden Sie hier: www.e-business-seminar.de

Neu! Das E-Business-Seminar: Der Online-Kurs für die Digitale Wirtschaft
Jetzt kann man sich alle Grundlagen für elektronische Geschäftsprozesse und -modelle auch jederzeit und überall berufsbegleitend im Selbststudium aneignen. Nie war es einfacher, sich für die Digitale Wirtschaft fit zu machen! Unser Premium-Angebot mit einer aufwendigen Produktion der Lerninhalte in Text, Bild, Ton, Video, Animation, interaktiven Grafiken usw. 

Aufgeteilt in sechs Kapitel mit vielen interessanten Medien und Inhalten erhalten Sie das Rüstzeug für einen erfolgreichen Weg durch die Digitale Wirtschaft bequem für zu Hause oder Ihren Arbeitsplatz. Durch unser cloudbasiertes Angebot lernen Sie zeit- und ortsunabhängig. Die professionell aufbereiteten Inhalte und attraktive Medienformate machen Spaß und vermehren Ihr Wissen. Und das zu einem attraktiven Preis von nur 74,90 Euro pro Teilnehmer (40 Stunden Workload = 1,87 Euro/Stunde; Gruppenlizenz für Unternehmen möglich)!  

Hier anmelden und sofort loslegen...

Testbutton.png

Beispiel-Content aus dem Online-Kurs

Hier anmelden und sofort loslegen...

EBS_Text_Bild
EBS_Praxisbeispiele
EBS_Übung
EBS_Tutorial
EBS_Lernwelt
EBS_Lernvideo
EBS_Klickfolien
EBS_Content
EBS_Hintergrund
EBS_Grafiken

Das Wissen aus dem "E-Business-Seminar" kann noch erweitert werden zum vollständigen "E-Business-Manager". Der umfassende Zertifikatskurs als berufsbegleitendes Fernstudium der Universität Duisburg-Essen. Weitere Informationen finden Sie hier: www.e-business-manager.de

Das netSTART-Vortragsangebot von Prof. Dr. Tobias Kollmann als Speaker
Das Aus- und Weiterbildungsprogramm der netSTART-Academy im Überblick!

EBG-Beispiel-Content: Die elektronischen Mehrwerte

Vorlesung von Prof. Kollmann, Essen 2012

EBG-Beispiel-Content: Der Informationsdreisprung

Vorlesung von Prof. Kollmann, Essen 2012

Buch zum Projekt

Tobias Kollmann

E-Entrepreneurship: Grundlagen der Unternehmensgründung in der Digitalen Wirtschaft

 

7., aktualisierte und erweiterte Auflage

ISBN: 978-3-658-27428-3

803 S., 49,99 € (eBook 39,99)

Springer Gabler-Verlag, Wiesbaden 2019.

Neu: Mit dem E-Business-Generator als Tool und Fallstudie!

Hinweis: Jeder Teilnehmer erhält sein persönliches Exemplar des Lehrbuchs mit dem Beginn des Workshops "E-Business-Generator" am Tagungsort. Das Lehrbuch ist im Kurspreis enthalten.

Bestellmöglichkeit: E-Entrepreneurship-Buch oder E-Entrepreneurship-eBook

Stimmen zum Projekt

Digitale Transformation ist leider kein technischer Knopf, den man in einem EDV-System so einfach drücken kann. Benötigt wird das Wissen und eine aktive Unterstützung für den Aufbau von digitalen Geschäftsmodellen und -prozessen. Unser Digital-Competitor-Building ist hierfür das passende Projekt für den Einstieg in die digitale Wirtschaft!" 

Prof. Dr. Tobias Kollmann, Projekt-Leiter

“Egal ob es um die Entwicklung von neuen digitalen Geschäftsmodellen oder die Transformation bestehender Geschäftsprozesse in die digitale Welt geht, mit Hilfe des Digital-Competitor-Building bekommen die Projektpartner eine aktive Unterstützung, wie es geht." 

Philipp Jung, Projekt-Mitarbeiter

Über 18 Jahre hinweg schrieb der bekannte Digital-Experte Prof. Dr. Tobias Kollmann regelmäßig Kolumnen beim manager-magazin und der Huffington Post zum Thema Digitalisierung. Die Bandbreite der Inhalte geht dabei von konkreten Tipps für digitale Gründer, über Hinweise an etablierte Unternehmen für ihre digitale Transformation bis hin zu Forderungen an die Politik für ein Deutschland 4.0 und die zugehörigen Rahmenbedingungen.

 

Jetzt hat er die spannendsten Kolumnen in diesem Werk zusammengeführt, um seine „Digitale Meinungsmache“ zu dokumentieren und in ein Gesamtbild zu stellen. Von der Bundestagswahl 2002 bis hin zum Digital Leadership 2018 und jetzt als Zugabe zusätzlich bis hin zur Corona-Krise 2020 und deren Auswirkung auf die Startup-Szene findet jeder Leser sicherlich die eine oder andere Anregung für die eigene Digitale Transformation. Aufgrund der zugehörigen Zeitspanne lädt Sie das Buch auch zu einer kleinen Zeitreise zu den digitalen Themen des neuen Jahrtausends im Zeitablauf ein. Die Geschwindigkeit der Digitalisierung wird dadurch einmal mehr deutlich, während manche Aspekte aber (leider) immer noch aktuell erscheinen. Es war, ist und bleibt spannend…

Jetzt bei Amazon als Taschenbuch oder eBook bestellen: www,digitale-meinungsmache.de

Weiterbildungsangebote

Seminar zum Basiswissen als Einstieg: E-Business-Seminar www.e-business-seminar.de

Fernstudium als Vertiefung mit Zertifikat: E-Business-Manager www.e-business-manager.de

Workshop für Spezialwissen als Ausbau: E-Business-Generator www.e-business-generator.de

Interesse: Übersicht zur Aus- und Weiterbildung der netSTART-Academy?
Kontakt: Rahmenbedingungen, Anmeldung oder Fragen zum Projekt?

© 2020 - netSTART GmbH/Prof. Dr. Tobias Kollmann - www.netstart.de

EBS_Tutorial